Menu Close

Literatur

Arye Sharuz Shalicar

FREITAG, 25. MAI 2018 | 17 UHR | KLEINE BÜHNE Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude SAMSTAG, 26. MAI 2018 | 13 UHR | GROSSE BÜHNE Deutsch-Israelische Biografien Arye Sharuz Shalicar, Sohn persischer Juden, in Deutschland aufgewachsen, ist 2001 nach Israel ausgewandert. Shalicar ist Politologe, Buchautor, ehemaliger Sprecher der israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF)…

Buchlesung: Die Jagd nach dem Kidduschbecher

© Uwe Steinert SAMSTAG, 26. MAI 2018 | 14:30 UHR | Kinderecke Eva Lezzi: Die Jagd nach dem Kidduschbecher Rebekka und Samira – zwei 13jährige Berliner Jugendliche, Jüdin und Muslima, beste Freundinnen for ever. Doch da brechen im Nahen Osten erneut kriegerische Auseinandersetzungen zwischen Israelis und Palästinensern aus und lassen auch die Freundinnen nicht unberührt.…

Buchlesung – Jerusalem, Jerusalem

SONNTAG, 27. MAI 2018 | 16 UHR | KLEINE BÜHNE Werner Sonnes Israel-Roman Pünktlich zum 70. Jahrestag der Staatsgründung Die Lebenswege zweier junger Frauen kreuzen sich in den 40er-Jahren im britisch besetzten Palästina, kurz vor der Proklamation des Staates Israel. Werner Sonnes Roman „Jerusalem, Jerusalem“ (Verlag Tinte und Feder) erzählt auf der Basis historisch genau…

Die Bedeutung der Überlebenden für die Staatsgründung Israels

Sonntag, 27. Mai 2018 | 12 Uhr | Kleine BühneAls die Juden nach Deutschland flohen © Kiepenheuer & Witsch Hans-Peter Föhrding Heinz Verfürth Autorenlesung von Hans-Peter Föhrding und Heinz VerfürthWer weiß schon, dass nach dem Zweiten Weltkrieg über 250.000 Juden nach Deutschland flohen und als Überlebende der Schoah in vielen DP-Lagern (für „Displaced Persons“, also…

Eliezer Nechama

SAMSTAG, 26. MAI 2018 | 14 UHR | GROSSE BÜHNE | Ein Zuhause in der Fremde Eliezer Nechama (geb. 1960) ist seit 2011 Schulleiter der Bialik Rogozin Schule in Tel Aviv. In der Bialik Rogozin Schule werden etwa 1200 Schüler aus 51 Ländern erfolgreich gemeinsam unterrichtet. Die Schule gilt als Vorbild für gelungene Integration und hat…

Norbert Kron

SAMSTAG, 26. MAI 2018 | 14 UHR | GROSSE BÜHNE | Ein Zuhause in der Fremde Norbert Kron, (geb. 1965), lebt seit 1992 als Schriftsteller und TV-Journalist in Berlin. Er studierte an der Ludwig-Maximilian-Universität Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (M.A. 1991). Parallel zum Studium begründete Kron die Literaturzeitschrift „Konzepte“, gleichzeitig begann er mit journalistischen Arbeiten, hauptsächlich…